Vom “Suffizienz-Netzwerk” zur “Transition Initiative” – Hilfe durch Wandel?

Referate und Diskussion zum Thema Transition



„Transition“ hat gegenüber der erklärungsbedürftigen „Suffizienz“ den Vorteil, einen dynamischen Prozess zu bezeichnen ohne dessen Ende festzulegen. Auch ist denkbar, dass unter diesem Label die Suffizienzphilosophie besser kommuniziert, verstanden und von interessierten Partnern in der Gesellschaft übernommen werden kann. Die Bewegung der sogenannten Transition Towns hat sich auch der Suffizienz-philosophie verpflichtet. Weltweit entstanden in den letzten 5 Jahren über 1000 Transition Initiativen, davon allein in Deutschland ca. 70. In der Schweiz ist diese kaum existent. Wir laden Sie ein, am Netzwerk Treffen mit uns über die Transition Initiative zu diskutieren. Thomas Gröbly, NeustartSchweiz, gibt in seinem Impulsreferat einen Überblick über diese Initiative. Dazu lernen wir aufgrund weiterer Kurzreferate von Initiativen, die den Prozess des gesellschaftlichen Wandels bereits angehen und Erfahrungen gesammelt haben. Anschliessend Workshopgruppen

Theme category

Click link to get detailed information about SDGs.

This site uses cookies. Cookies are required for unrestricted use of the website. More information can be found in our General Terms of Use